0

5 schaurig-schöne Plätze in Europa

Kategorie: Allgemeines, Events
pix 5 schaurig schöne Plätze in Europa

Apropos – bis zum 31.10. gibt es das gesamte Europa Package um nur 19,99 EUR in der tripwolf App!

 

Halloween klopft an die Tür und in wenigen Tagen stehen sich überall auf der Welt Hexen, Vampire und Killer-Clowns gegenüber. Ungeachtet dessen, ob bei der Kostümwahl spontan auf ein weißes Bettlaken mit Löchern zurückgegriffen wird oder Freddy Krueger mit aufwändiger Maskenbildnerei imitiert wird – allen gemein ist das befreiende Vergnügen, sich (zumindest ein wenig) in Angst und Schrecken versetzen zu lassen.

Die folgenden Orte in Europa beschränken ihr Gänsehaut-Potential nicht nur auf Halloween, sondern jagen euch das ganze Jahr über einen kalten Schauer über den Rücken.

 

Die Heilstätten von Beelitz (Brandenburg, Deutschland)

Vor mehr als 100 Jahren begann der Bau des Militärhospitals in Beelitz, in dem bis zum Fall des Eisernen Vorhangs an Lungentuberkulose Erkrankte gepflegt wurden. In beiden Weltkriegen wurden die Gebäude zudem als Lazarett genutzt. Trotz des zunehmenden Verfalls des Komplexes (oder vielleicht gerade aufgrund dessen) haftet den Heilstätten heute der für verlassene Krankenhäuser und Anstalten typische morbide Flair an und zieht damit zahlreiche Abenteuerlustige im Rahmen von Führungen an. Diese wiederum vermeinen manchmal noch die Schreie der Patienten durch die Räume schallen zu hören, die oftmals aus Mangel an Medikamenten ohne Betäubung operiert wurden.

 

6379682475 67ccce1d54 z 5 schaurig schöne Plätze in Europa

Foto: flickr, Thomas Geersing

weiterlesen »

0

Regen im Urlaub? – Alles wird gut!

Kategorie: Allgemeines, Reiseplanung, Tipps
pix Regen im Urlaub?   Alles wird gut!

Gastartikel von Elisabeth Magesacher.

 

Nasse Socken, Lagerkoller – und ständig dieser Kampf mit dem Regenschirm im Wind, um nicht abzuheben wie Mary Poppins. Regenwetter als Urlaubsbegleitung kann aufs Gemüt schlagen. Hier sind fünf Vorschläge, wie man das Beste daraus macht.

 
13167095185 80b9345480 z Regen im Urlaub?   Alles wird gut!

New York im Regen – ein besonderes Farbenspiel. Foto: flickr, Sarah Alaica.

 

1. Etwas Neues ausprobieren

Regenwetter im Urlaub ist die ideale Gelegenheit, eine Aktivität auszuprobieren, die man sonst vielleicht nicht gewählt hätte. Zum Beispiel: einen Kochkurs besuchen! Kochkurse bieten die Möglichkeit, ein Land über seine kulinarische Kultur kennenzulernen, Gleichgesinnte zu treffen und Rezepte zu lernen, mit denen man zu Hause Gäste beeindrucken kann. Und da man das Gekochte am Ende des Kurses auffuttern darf, erspart man sich zudem die Restaurantsuche im Regen.
Ein Beispiel und eine Empfehlung für Thailand-Reisende: Die Kochkurse von May Kaidee in Bangkok. weiterlesen »

0

Polnisch auffrischen in Greenpoint, Brooklyn

Kategorie: Kultur, Nordamerika, Städtetrips
pix Polnisch auffrischen in Greenpoint, Brooklyn

Der Name rührt von den einstigen Wäldern her, die es hier einmal gegeben hat. Doch das war wohl zu Ureinwohner-Zeiten. Mittlerweile hat der Mensch sich Greenpoint zum urbanen Plätzchen gemacht. Über die Jahre haben sich (polnische) Immigranten, Arbeiter und mittlerweile auch Hipster hier breitgemacht.

 
Greenpoint Streetart 500x333 Polnisch auffrischen in Greenpoint, Brooklyn

Streetart, wohin das Auge blickt.

 

Der erste „Zugereiste“, der hier seine permanenten Zelte aufschlug war ein Mann namens Dirck Volckertsen, ein Einwanderer aus Norwegen, der wahrscheinlich kaum erwartet hat, wie sich Greenpoint im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickeln würde. Der nördliche Teil von Brooklyn verwandelte sich mehr und mehr zum Industriegebiet. Nah am Wasser gebaut wurden nicht nur Werften, sondern auch andere Produktionsstätten errichtet, die viele kräftigen Hände brauchten. Diese fanden sich in deutschen, italienischen und vor allem polnischen Einwanderern. weiterlesen »

0

Auf dem Klondike Highway von Whitehorse nach Dawson City – Teil 3

Kategorie: Abenteuer, Nordamerika
pix Auf dem Klondike Highway von Whitehorse nach Dawson City   Teil 3

Auf dem Klondike Highway folgt man bequem im (ausgeborgten) Auto den Spuren der Goldgräber um die Jahrhundertwende. Allerdings hatten die weit mehr Strapazen und Gefahren, mit denen sie sich auseinandersetzen mussten. Bevor die Schaufelraddampfer aus dem Süden auch den hohen Norden eroberten, wurden Floße gebaut und auf denen war Raften nicht halb so lustig, wie heute.

 
Whitehorse 500x333 Auf dem Klondike Highway von Whitehorse nach Dawson City   Teil 3

Am Millenium Trail in Whitehorse.

 

In Whitehorse kann man sogar studieren. Allerdings kann man sich die Sehenswürdigkeiten, die es zu bieten hat, auch an einem Tag ansehen. Toll ist zum Beispiel ein Spaziergang am Millenium Trail, der in der Abendsonne – die ja im Sommer bei diesen Breitengraden besonders lange anhält –  besonders schön funkelt. Ein kleiner Abstecher auf die kleine Insel, die man über eine Fußgängerbrücke erreichen kann. Je nachdem, wieviel Zeit man sich nimmt, kann der Spaziergang durchaus zwischen 1.5 und 2 Stunden dauern. Ein Besuch bei der Fischleiter, die vor allem für die in den Norden ziehenden Lachse eingerichtet wurde, hat auch was, weil man die rötlich gefärbten Fische Auge in Auge durch ein Fenster beobachten kann. weiterlesen »

0

5 surreale Unterwasserschauplätze

Kategorie: Abenteuer, Tauchen
pix 5 surreale Unterwasserschauplätze

Sightseeing findet in der Regel an der Oberfläche statt, auf festem Boden und mit ausreichend Atemluft. Atmet man die Luft dagegen konzentriert aus Aluminiumflaschen, erschließen sich einem ganz neue Möglichkeiten auf Reisen. Unter der Wasseroberfläche erscheint alles in einem anderen Licht – die folgenden 5 Orte unter Wasser versetzen nicht nur Taucher und Schnorchler, sondern auch Liebhaber außergewöhnlicher Orte in Erstaunen!

 

1. Chuuk Lagune (Mikronesien)

Als strategisch gut gelegenes Gebiet wurde das Chuuk Atoll im Laufe der Geschichte zwischen unterschiedlichen Nationen herumgereicht, liegt die Inselgruppe doch mittig zwischen Hawaii und den Philippinen. Hier bauten die Japaner einen massiven Marinestützpunkt mit gut ausgestatteter Flotte – der 1944 bombardiert wurde und damit zahlreiche Flugzeuge und Schiffe an die See verlor. Diese Geisterflotte liegt nun auf etwa 20 Meter Tiefe im mikronesischen Pazifik und erzeugt ein unheimliches und ungewöhnliches Unterwasserbild erzeugen. Wracktaucher können die von Meerestieren besiedelten Überreste erkunden und die dort konservierte Geschichte erleben.

 
4019860656 afbd64b9c6 z 5 surreale Unterwasserschauplätze

Versunkenes Flugzeugwrack am Chuuk Atoll. Foto: flickr, mattkieffer

 

weiterlesen »

pixel 5 surreale Unterwasserschauplätze

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst

Switch to our mobile site