Kategorie: Interkulturelles
pix Die 5 nervigsten Urlaubsmitbringsel

Oft erlebt man im Urlaub aufregende Dinge, kann die Vielzahl an Impressionen kaum fassen, trifft Menschen unterschiedlichster Kultur und entdeckt sich selbst ein Stück weit neu – und kommt trotzdem mit einfallslosen Souvenirs zurück. Wird der persönliche Horizont vorm Souvenir-Laden geschlossen? Anscheinend bleibt die Originalität bei den Urlaubsmitbringseln stehen. Klar, der Gedanke zählt, man freut sich über das „Geschenk“. Es ist nett, dass man beim Reisenden im Kopf geblieben ist. Aber mal ehrlich: Über manche Souvenirs schütteln wir einfach nur den Kopf.

4344429037 179e510aa3 Die 5 nervigsten Urlaubsmitbringsel
Foto: Kelly Schott

Wie zum Beispiel über diese Top 5:

„I love…“

… Paris, New York, Shanghai usw. Es scheint, als würde eine Firma zig Taschen, Shirts, Tassen usw. mit allen Hauptstädten der Welt bedrucken. Egal auf welchem Erdteil man sich befindet, ein „I love….“-Artikel ist bereits dort. Natürlich gleichen sich Schrift, Farbe und ähnliches überall – ob in Kapstadt oder Stockholm. Einfallslos.

Miniatur-Mitbringsel

Die Sagrada Familia in Barcelona ist imposant und beeindruckend. Geschichten darüber sind spannend – das Gebäude in Miniatur-Form hingegen eher weniger. Nachgebildete, kleine Statuen von berühmten Gebäuden sind ein schwacher Trost für das hautnahe Erleben und Betrachtung eines solchen Monuments. Die Sagrada Familia muss man sehen – und nicht einstecken können!

Porzellan-Panik

Genauso weit verbreitet wie „I love“-Produkte. Teller, Aschenbecher oder Tassen mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt lassen das Herz der zuhause gelassenen Angehörigen auch nicht hoch hüpfen. Nicht nur dass eine Tellersammlung etwas altmodisch wirkt, das Mitschleppen solcher zerbrechlichen Mitbringsel macht dem Reisenden selbst auch keine große Freude.

Stofftier-Schreck

Gut, diese Souvenirs sind für Kinder geeignet. Auch die Heimfahrt in Koffer oder Rucksack werden sie überleben. Ein Bär in grüner Leprechaun-Klamotte aus Irland sieht auch witzig aus. Doch kaum hört das Schmunzeln auf, weiß man nicht wohin mit den flauschigen Urlaubs-Erinnerungen.

Kühlschrankmagnete

Ich glaube, man muss sie sammeln, um sie zu lieben. Kühlschrankmagnete, meist zeigen sie eine Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Stadt, sind auch nicht sehr einfallslos. Wahrscheinlich ebenfalls von einer Firma produziert, wirken sie wie ein gut gemeintes „Ich hab dich zumindest nicht vergessen“ – Statement und sind somit nicht besonders schmeichelnd. Und eine zugepflasterte Kühlschranktür mit zig Magneten ist auch nicht gerade appetitfördern.

Am Ende muss man es trotzdem nochmals hervorheben: Der Gedanke zählt! Man freut sich wenn Freunde mit tollen Geschichten und netten Aufmerksamkeiten aus dem Urlaub zurückkehren.

Doch über welches Urlaubsmitbringsel hast du dich schon mal geärgert? Und welche Souvenirs findest du super?

 

 

pixel Die 5 nervigsten Urlaubsmitbringsel

One Comment

  1. do-hochzeit
    Posted 27. Februar 2012 at 17:17 | Permalink

    Ich stimme voll mit Souvenirs die dann geladene Gäste werden begeistert sein

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wir nicht veröffentlicht oder weitergeben. Bitte alle mit * markierten Felder ausfüllen

*
*

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst

Switch to our mobile site