Kategorie: Tipps
pix Billig reisen in Südamerika? Gewusst wo!

Südamerika ist nicht Asien! Das muss vorweg gesagt werden: Billig reisen – ja, aber wer billigst reisen möchte, der sollte sich für einen anderen Kontinent entscheiden. Mit durchschnittlich 1.000 Euro für ein Monat Südamerika ist im Reisebudget zu rechnen – ohne großartig auf die Kosten zu schauen. Doch genauso groß und vielfältig wie die Region selbst sind auch die Preise: Von Argentinien bis Kolumbien ist die Bandbreite enorm.

P1030300 500x375 Billig reisen in Südamerika? Gewusst wo!
Fruchtsäfte, frisch gepresst, kosten nichts in Südamerika – und sind eine gute, gesunde Art, satt zu werden. Foto: Doris Neubauer

Damit Ihr Euch mit der Planung für die nächste Südamerika-Expedition etwas leichter tut, habe ich für tripwolf eine Kostenaufstellung gemacht. Denn billig reisen in Südamerika ist durchaus möglich – man muss nur wissen wo und vor allem auch, was man dafür an Qualität bekommt.

Bolivien:

Bolivien ist das Kambodscha von Südamerika, zumindest was die Kosten angeht. Hostelzimmer (Dormitorios) um 1 – 2 Euro sind keine Seltenheit, allerdings ist es auch in Sachen Qualität einen Quantensprung von unseren Standards entfernt. Wer sich auf WC-Stops hinter Hausmauern bei den elendslangen Fahrten in schmutzigen Bussen, auf Straßenblockaden, die die best geschmiedetsten Pläne auf den Kopf stellen und auf wenig mittelsame Menschen einstellt und ohne konkreten (heißt knappen) Zeitplan unterwegs ist, der kann bei einer Reise durch Bolivien richtig viel Geld sparen. Wer allerdings auf Qualität Wert legt, darauf, dass Dinge funktionieren, die Herzlichkeit Südamerikas erwartet sowie ein fixes Zeitbudget hat, für den ist der Staat weniger geeignet.

P1040465 500x375 Billig reisen in Südamerika? Gewusst wo!
Unterkünfte sind meist nicht die Kostenverursacher Nummer 1 in Südamerika. Foto: Doris Neubauer

Währung:

1 Boliviano (bs) = 100 Centavos
1 Boliviano = 0,10634 Euro*

Kosten**:

1 l Milch: 0,5 Eurocents (5 bs)
1 Menü Mittagessen (Suppe, Hauptgericht, Nachspeise): 2,1 Euros (20 bs)
1 Nacht in einem Hostel; Dormitorios: 3,8 Euros (35 bs)
1 Spanischstunde (einzeln): 4,3 Euros (40 bs)

Brasilien:

Dass man bei einem Land mit über 22 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 8.514.215 km² (laut Wikipedia) nicht leicht von Durchschnittspreisen sprechen kann, ist klar: Im Süden ist es öfters genauso teurer wie in den Städten, ländliche Gebiete sind meist günstiger. Dennoch gibt es hier einen kleinen Überblick:

Währung:

Real (Reais)
1 Real = 0,42496 Euros

Kosten**:

1 l Milch – 3 Reais
1 Mittagessen (Teller): 1,3 Euro (12 Reais)
1 Busfahrt (2 Stunden): 0,85 – 1,3 Euros (2-3 Reais)
1 Nacht in einem Hostel (Dormitorio): 10,6 Euros (25 Reais)
1 Portugiesischstunde (einzeln): 17 – 21 Euros (40 – 50 Reais)

P1030197 500x375 Billig reisen in Südamerika? Gewusst wo!
Frisches Obst und Gemüse lässt sich auf Märkten günstig erwerben, allerdings nicht in Uruguay oder Argentinien, die wenn überhaupt nur importiertes Grünzeug haben. Foto: Doris Neubauer

Peru:

Wie in Südamerika generell, muss man speziell in Peru aufpassen, als Tourist in manchen Fällen nicht zu viel zu bezahlen – aber darin ist  man als erfahrene(r) Reisende(r) ohnehin gewohnt.

Währung:

1 Nuevo Sol = 100 Céntimos
1 Sol = 0,28550 Euro

Kosten**:

1 l Milch: 0,51 Eurocent (2 Soles)
1 Mittagessen (Menü mit Suppe, Hauptspeise, Dessert): 2 – 2,9 Euro (7 – 10 Soles)
1 Nacht in einem Hostel (Dormitorio) = 14 Euro (50 Soles)
1 Spanischstunde (einzeln): ab 5,8 Euro (20 Soles)

Argentinien: 

Argentinien ist groß und genauso groß sind die Unterschiede in den Preisen. In Patagonien kann man sich um die unten angeführten Preise eher weniger leisten, doch im Großen und Ganzen kann man schon so in Argentinien rechnen… und so schlimm ist es dann auch wieder nicht, oder?

Währung:

1 Argentinischer Peso = 100 Centados
1 Peso = 0,17343 Euros

Kosten**:

1 l Milch: 0,87 Euros (5 Pesos)
1 Mittagessen (Menü mit Suppe, Hauptspeise, Dessert): 6,93 Euros (40 Pesos)
1 Nacht in einem Hostel (Dormitorio) = 10,4 Euros (60 Pesos)
1 Spanischstunde (einzeln): 8,67 Euros (50 Pesos)

P1020778 500x375 Billig reisen in Südamerika? Gewusst wo!
Nein, das ist kein “normaler” Bus, weder in Ecuador, noch in sonst einem Land in Südamerika. Wie die Busse aussehen und in welcher Qualität sie sind, das variiert aber auch ganz schön von Land zu Land. Foto: Doris Neubauer

Uruguay

… ganz schön europäisch ist nicht nur das Land selbst, sondern auch die Kosten: Hier kann man schon mal mit Preisen wie in Österreich und Co. rechnen. Dafür bekommt man meist auch europäische Qualität.

Währung: 

1 Peso Uruguayos = 100 Centados
1 Peso Uruguayo = 0,03800 Euros

Kosten**:
1 l Milch – 0,84 Euros (22 Uruguayos)
1 Mittagessen (Gericht mit Getränk) – 6,84 Euros (180 Uruguayos)
Unterkunft in einem Dormitorio – 12,2 Euros (320 Uruguayos)
1 Spanischstunde (einzeln):  18,9 Euro (496,873 Urugayos)

P1060617 500x375 Billig reisen in Südamerika? Gewusst wo!
Milch im Supermarkt in Uruguay. Foto: Doris Neubauer

Ecuador:

“In Ecuador ist alles ein bisschen günstiger – oder sagen wir so, du bekommst bessere Qualität für denselben Preis”, das waren die Worte eines Freundes, bevor ich von Kolumbien in dessen Nachbarland gereist bin. Und er hatte Recht. Vor allem die Buspreise sind in Ecuador einfach einzigartig (billig): Pro Busstunde zahlt man ca. 1 Dollar, das ist ein Richtwert, den sonst kein Land zu bieten hat – vor allem nicht mit Straßen, die tatsächlich gut sind und keine Verzögerungen von Stunden mit sich bringen.

Währung: 

1 US Dollar ($) = 0,74972 Euros
1 US Dollar – 100 Cents

Kosten**:

1L Milch – ca. 0,52 Euros (0,70 $)
1 Mittagsmenü (Suppe, Hauptspeise, Nachspeise, Saft) – 1,87 – 2,25 Euros (2,50$-3$ )
1 Busfahrt: 1,5 Euros (2$)
1 Spanischstunde: 4,5 Euros (6$)

Kolumbien:

Verglichen mit Bolivien und Ecuador ist Kolumbien teuer – vor allem, was die Busfahrten angeht. Dafür bezahlt man – fast – europäische Preise, was dir bei den schlechten Straßen, die oft überflutet sind oder sonstigen Umweltgegebenheiten zum Opfer fallen, im wahrsten Sinn negativ aufstößt.

Währung: 

1 Kolumbianischer Peso = 0,00043 Euros

Kosten**:

1 l Milch: 1,08 Euro (2.500 Pesos)
Mittagsmenü (Suppe, Hauptspeise, Nachspeise):  2,2 – 2,6 Euros, vegetarisch: 3,5 Euros (5.000 – 6.000 Pesos; 8.000 Pesos vegetarisch)
Unterkunft in einem Dormitorio: ca. 9 Euros (20.000 Pesos)
1 Spanischstunde (einzeln): ab 12,9 Euros (30.000 Pesos)

* sämtliche Umrechnungen wurden über Oanda vorgenommen, Stand März 2012

** die Kosten sind natürlich nur ungefähre Richtwerte, die Preise sind außerdem abhängig von der Region, Saison, etc.

pixel Billig reisen in Südamerika? Gewusst wo!

4 Comments

  1. Gregor
    Posted 9. Mai 2012 at 12:48 | Permalink

    Danke für die tollen Auskünfte und die Hinweise, was mich interessiert ist, was kostet jetzt ein Mittagessen in Brasilien und 1 Liter Milch, da dürfte sich der Druckteufel eingeschlichen haben sowie bei der Einwohnerzahl Brasiliens. Ist jetzt nicht weil ich verbessern mag sonder weil mich der Preisvergleich interessiert.

  2. Hans W Buseck
    Posted 14. Mai 2012 at 10:05 | Permalink

    Die Infos sind sehr interresant und gefallen mir
    danke

  3. Marian
    Posted 6. April 2015 at 13:02 | Permalink

    sehr hilfreiche Informationen. Danke

  4. Posted 12. Juni 2015 at 21:20 | Permalink

    Wir sind ziemlich genau mit 1000 Euro pro Monat ausgekommen in unseren 5 Monaten in Südamerika, wobei Argentinien und Chile bedeutend teurer waren als Bolivien und Peru.

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wir nicht veröffentlicht oder weitergeben. Bitte alle mit * markierten Felder ausfüllen

*
*

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst