Kategorie: Allgemein
pix Bogotá Bike Tour: On the bike with Mike

Es sind oft die kleinen Dinge im Leben, die die größten Spuren hinterlassen. Das gilt auch auf einer Reise um die Welt – oder, wie in meinem Fall, „nur“ durch Südamerika. Nein, es waren nicht die höchsten Vulkane, die einsamen indigenen Dörfer oder die farbenprächtig schimmernden Seen, die meine Zeit auf dem anderen Kontinent unvergesslich gemacht haben – zumindest nicht nur. Alltags-Erlebnisse mit den Menschen wie gemeinsames Kochen, ein nächtliches Plaudern bei einem Glas Wein oder eine Shoppingtour über den Markt haben meine Tage lebenswert gemacht.

P1000017 500x375 Bogotá Bike Tour: On the bike with Mike
Mike Ceaser und sein Fahrrad sind Garant für eine Stadttour der Extraklasse. Spaß und Wissen inklusive. Foto: Doris Neubauer

Genauso wie eine Radtour durch Bogotá mit dem US-Amerikaner Mike Ceaser. Und das ist nicht irgendeine Tour, sondern vier bis fünf vergnügliche Stunden, in denen man Bogotá aus einer anderen Perspektive – nämlich vom Sattel – aus erkundet. Die Bogotá Bike Tours bieten wirklich für jede(n) etwas. Ich darf das behaupten, denn ich habe eine gemacht!

“Die Bogotá Bike Tour war das Beste, was ich hier erlebt habe”, schwärmt meine Bekannte Steffi, “die musst du unbedingt auch machen!” Nach einem Jahr in Südamerika verbringt die Deutsche ihre letzten Tage ausgerechnet in Bogotá – zum Glück für mich, denn so lernen wir uns erst kennen. Und ihr habe ich es zu verdanken, dass ich ein paar Wochen später mit meinem Liebsten auf dem Sattel meines Bogotá-Bike-Tour-Fahrrades sitze. Für ihn, der mich aus Österreich einen Monat lang in Kolumbien besucht, ist es der erste Eindruck der City, die in letzter Zeit meine Heimat war. Und ich, ich entdecke einige Ecken der Hauptstadt wieder, einige andere neu. Der ideale Einstieg für unsere gemeinsame Reise, soweit sind wir uns einig!

P1000042 500x375 Bogotá Bike Tour: On the bike with Mike
Der ehemalige Journalist weiß, was seinen KundInnen gefällt: Deshalb gibt es seine gemachten Fotos auch nach der Tour gratis zum Downloaden. Foto: Doris Neubauer

Und wir sind mit unserer Meinung nicht allein: Auch unsere MitradlerInnen – ein britisches Paar auf Weltreise, ein älterer schwedischer Herr und ein Argentinier – genießen sichtlich die vier Stunden, die uns der ehemalige Journalist und Gründer der Bogotá Bike Tours Mike durch seine Stadt führt. “Ich war immer Radfahrer und wollte mehr Leute zum Radfahren bewegen”, so der Kalifornier, der vor Kolumbien in Chile, Bolivien, Paraguay und Venezuela gelebt hat. Da scheint er mit Bogotá genau die richtige Stadt für seine Unternehmung erwischt zu haben, ist doch hier in den 70er Jahren die Ciclovia entstanden, das sonntägliche Sperren der (Haupt)Straßen für Radfahrer, das mittlerweile auch in andere Cities Einzug genommen hat. Bogotá Bike Tours, das übrigens auch Fahrradverleih, Spaziergänge, Kochworkshops und individuelle Führungen anbietet, hat jedenfalls mehr Erfolg als das französische Restaurant, das er gemeinsam mit einem Freund gegründet hat, aber nach einem Jahr bereits wieder zusperren musste. 

IMG 5608 500x375 Bogotá Bike Tour: On the bike with Mike
Bogotá ist die Stadt der Graffitis: Spätestens nach der Bogotá Bike Tour besteht daran kein Zweifel. Foto: Bogotá Bike Tours

“Ich liebe Geschichte, lehre gern, bin an Kultur und Geschichte interessiert”, das hätte Mike nicht extra betonen müssen, seine Tour ist Beweis genug. Immer einen flotten Spruch und eine Zusatzinformation auf den Lippen, fährt er mit uns durch die Straßen der Stadt: Von der Candelaria, dem ältesten Stadtviertel mit seinen bunten Häusern und verwinkelten, engen Gässchen, radelt er mit uns ins Zentrum, erzählt Geschichten über Aufstände, politische Spannungen und vom Leben der Menschen damals wie heute. Er zeigt uns Smaragdverkäufer auf der Septima, der Hauptstraße, die Bogotá von Nord nach Süd durchzieht und lässt uns im – sonst eher – gefährlichen Jimenez Lamas füttern. Seine Kamera hat er immer dabei, schießt – manchmal aufgefordert, meist aber ins Blaue hinein – Bilder, die er uns am Tag nach der Tour zum Downloaden schickt. Gratis selbstverständlich!

629692884311 500x375 Bogotá Bike Tour: On the bike with Mike
Achtung, sonst ist die Hand ab! Nein, keine Sorge, die Lamafütterung im sonst so gefährlichen Jimenez-Platz ist ganz harmlos. Foto: Bogotá Bike Tours

Was ursprünglich als Teilzeitbeschäftigung, ja fast als Hobby geplant war, ist längst zu seinem Hauptberuf geworden: “Ich habe gelernt, dass ein Geschäft zu führen mehr als ein Vollzeitjob ist”, meint der Ex-Journalist, der jetzt vor allem auf seinem Blog über Bogotá schreibt, “ich muss in jeden Aspekt des Businesses involviert sein und kann nicht nur ein-, zweimal pro Woche vorbeischauen und mir das Geld abholen.” Das ist wohl auch der Grund, warum er selbst noch auf den Drahtesel steigt – das und der Spaß, dem ihm sein Job offensichtlich macht! Der ist deutlich spürbar, während wir – an den unzähligen Graffitis vorbei – Richtung Indoor-Markt radeln. Orange mit Stacheln. Weiß, apfelartig mit gelee-artiger Fülle. Kleine, grüne Perlen. Welche Früchte uns Mike zeigt und probieren lässt, wissen wir schon nach dem zweiten Bissen nicht mehr. Aber auch dafür gibt es eine kleine Erinnerungsstütze auf der Website: Zum Nachlesen, damit uns auch zuhause das Wasser im Mund zusammenläuft…

414403884311 500x375 Bogotá Bike Tour: On the bike with Mike
Da steigen wir doch gern vom Sattel: Marktbesuch und Früchteverkostung ist bei der Tour dabei. Foto: Bogotá Bike Tours

Nach der kleinen, feucht-fröhlichen Stärkung geht es weiter via Rotlichtviertel zu einer Kaffeebrauerei, zum Friedhof vorbei an Botero-Statuen und Inka-Ausgrabungen. Es sind individuelle Touren, auf die Mike und seine MitarbeiterInnen führen. “Wir haben zwar Ausbildner, die Guides einschulen und Wissen über Bogotá vermitteln”, so der US-Amerikaner, “aber wir lassen die Guides ihre Touren in ihrem eigenen Stil durchführen. Mir scheint auch, dass die Menschen, die unsere Touren machen, lieber nicht-fixierte Routen haben. Stattdessen mögen wir den Gedanken lieber, dass der Guide wie ein Freund durch die Stadt führt.”

812113884311 500x375 Bogotá Bike Tour: On the bike with Mike
Nicht immer eitel Wonne und Sonnenschein: Die Bike Tour findet auch bei Regen statt. Foto: Bogotá Bike Tours

Auch wir haben das Gefühl, als wir mit Mike die letzten Meter über das Stierkampfzentrum zurück zur Candelaria antreten, wo Bogotá Bike Tours angesiedelt sind. Mit dem Vorteil, dass dieser Freund nicht nur jede Menge Wissen über Bogotá vermittelt, sondern – in der Not – ebenfalls unser Rad reparieren könnte. Diese Fähigkeit muss er aber dieses Mal gottseidank nicht unter Beweis stellen – anders als früher: “In den Anfangszeiten gehörten technische Schwierigkeiten zum Alltag”, erzählt uns unser Tourguide und fügt hinzu, “genauso wie Tage mit Regen und Kälte.” Wer Bogotá kennt, für den ist Letzteres keine Überraschung. Wie aufs Stichwort beginnt sich auch am Schluss unseres Ausflugs der Himmel zu verdunkeln. Doch wir haben Glück: Nicht nur, dass wir es vor den ersten heftigeren Regentropfen sicher ins Büro schaffen, hat Mike ohnehin Schutzkleidung für alle mit gehabt. Er ist eben doch ein wahrer Freund!

pixel Bogotá Bike Tour: On the bike with Mike

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wir nicht veröffentlicht oder weitergeben. Bitte alle mit * markierten Felder ausfüllen

*
*

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst

Switch to our mobile site