Kategorie: Tipps
pix Oktoberfest Survivalguide 2012

Am 22. September 2012 ist es wieder so weit, denn dann schlägt der Oberbürgermeister Christian Ude pünktlich um 12:00 kräftig auf den Zapfhahn ein und es heißt “O zapft is!” Nach unserem erfolgreichen Survivalguide 2011 haben wir heuer, zusammen mit den Jungs von der MyWiesn App aus München, wieder einen Guide für euch zusammengestellt.

Der tripwolf Oktoberfest Survivalguide 2012

Die Fakten: 

Etwa 6 Millionen Menschen aus aller Welt machen sich jedes Jahr auf den Weg um 60.000 Hektoliter Bier und unter anderem 500.000 Brathendl zu vertilgen und um vor allem die wunderschöne Athmosphäre auf dem 202 Jahre alten Volksfest zu genießen. Jetzt wird sich der “Zugroaste” (so nennt der Münchner liebevoll jeden Nicht-Artgenossen), der zum ersten Mal an der Pforte der Theresienwiese steht fragen: “Wie finde ich mich in diesem Meer aus Menschen, Zelten, Biergärten, Würstelbuden und Fahrgeschäften zurecht?”

6318095527 0729fdb3f4 Oktoberfest Survivalguide 2012

Das Oktoberfest ist vor allem eins: eine große Party. Foto: flickr

Was tragen? Das richtige Outfit
Der Herr schlüpft in die Kracherte (Lederhose) und Haferlschuhe, die Dame entscheidet sich fürs Dirndl, vom klassischen langen Baumwolldirndl bis hin zum sexy Couture Dirndl aus edlen Glanz Stoffen.

Wann gehen? Den richtigen Zeitpunkt finden:
Hier sollte man beachten, dass im Durchschnitt nur für jeden 4ten Wiesnbesucher ein Sitzplatz im Zelt zur Verfügung steht und sich die Situation an den Wochenenden zuspitzt (besonders ist hier das mittlere “italienische” Wochenende zu erwähnen, an dem mehrere 100.000 südeuropäische Freunde das Oktoberfest stürmen). Also bitte, je früher desto besser dann klappt´s auch mit dem Einlass!

Wohin? Die Qual der Wahl des Zeltes:
In welches Zelt gehe ich eigentlich? Die Auswahl an Zelten ist groß, es gibt insgesamt 14 große und 17 mittlere und kleine Festzelte, die absoluten Klassiker sind:

- Der Schottenhammel: Am Tag des Anstichs ein Must, während der folgenden Wochen geben sich hier traditionelle Studentenverbindungen und die Münchner Jugend die Klinke in die Hand.
- Das Hippodrom: Ist während der Wiesnzeit das Wohnzimmer der Münchner Bussi-Bussi Gesellschaft und auch einige deutsche Promis lassen sich hier erspähen, wer rein will MUSS reservieren…
- Das Hacker Festzelt ist der Himmel der Bayern: Ausgelassene Stimmung mit gemischtem Publikum unter einer einzigartigen Deckenmalerei auf 1200qm.
- Das Hofbräu Festzelt: Ist vor allem bei internationalen Gästen sehr beliebt, die Chance hier Freundschaften mit Menschen aus aller Welt zu schließen sollte man sich nicht entgehen lassen.
- Das Löwenbräu: beherbergt in der Regel älteres und gesetztes Publikum, läßt sich aber zweifellos zu den Klassikern zählen

- Die Oide Wiesn: Zurück zum Ursprung! Von der Historischen Wiesn 2010 waren die Besucher so begeistert, dass der Stadtrat beschlossen hat, als Ergänzung des Oktoberfestes mit der ‚Oiden Wiesn’ die alte Tradition weiter aufleben zu lassen. Jedoch wird 2012 im südlichen Bereich des Festgeländes das 125. Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest durchgeführt (diese Veranstaltung gibt es alle vier Jahre), wodurch die „Oide Wiesn“ dieses Jahr nicht statt finden wird.

- Das ZLF: ”Mit dem Motto „LebensMittelPunkt Landwirtschaft“ rücken beim ZLF 2012 vom 22. bis zum 30. September die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Landtechnik, erneuerbare Energien, Qualitätssicherung unserer Lebensmittel und die Themen „saisonal – regional – global“ ins Zentrum. Blickfang des Ausstellungsmittelpunkts wird eine begehbare Weltkugel sein.

Das ZLF ist die ideale Gelegenheit, sich über die Landwirtschaft und unsere Lebensmittel zu informieren. Auf 120.000 Quadratmetern Gesamtfläche präsentieren mehr als 650 Aussteller aus dem In- und Ausland eine breite Palette an interessanten Produkten und Informationen. Bei faszinierenden Vorführungen, verschiedenen Wettbewerben, sehenswerten Lehr- und Sonderschauen, aktuellen Diskussionen und Verlosungen kommt jeder auf seine Kosten. Täglich wechselnde, atemberaubende Pferdevorführungen und Schaunummern im Großen Ring machen den Besuch des ZLF zu einem lohnenden und unvergesslichen Ausflug für die ganze Familie. Natürlich kommen auch Gastlichkeit und Unterhaltung nicht zu kurz.”

oktoberfest survivalguide pic2 500x375 Oktoberfest Survivalguide 2012

Richtig feiern will gelernt sein. Das richtige Outfit ist teil davon. Foto: Marcus

Wie? Wie man ins Zelt der Wahl kommt:
Wie komme ich ins Zelt? Dieses Problem stellt selbst eingeborene Münchner vor eine alljährliche Herausforderung, einige Möglichkeiten hier:

- Reservieren oder jemanden kennen der reserviert hat (da die Reservierungen etwa ein Jahr im Vorraus vergeben werden, fällt diese Alternative für die meisten Besucher leider aus).
- Wie bereits erwähnt früh kommen! An den Wochenenden tummeln sich oft schon Menschenmassen um 08:00 Uhr morgens am Fuße der Bavaria um einen Sitzplatz zu ergattern.
- Werde der beste Freund des Türstehers, ist schließlich nichts anderes wie in jeder anderen Schlange auch!
- Lerne im Biergarten vor den Zelten einen Kellner kennen, der dich reinbringt.
- Und, ansonsten hat man schon die abenteuerlichsten Geschichten von Bestechungsgeldern bis zu 100 € und Fahrten im Geschirrwagen gehört…

Was tun? Action abseits vom Bier:
Neben den Festzelten (Bier, Bier, Bier) bietet das Oktoberfest noch zahllose Fahrgeschäfte und Schaustellerbetriebe, darunter auch einige echte Raritäten, zum Beispiel:

- Der Vogelpfeifer, das kleinste Geschäft auf der Wiesn sollte leicht zu finden sein da man die Vogelrufe schon aus weiter Entfernung hört. Dort kann man sich dann gleich mal selber beim Vogelimitieren beweisen!
- Der Flohzirkus: Seit 1948 gibt es am Oktoberfest einen echten Flohzirkus mit Floh Dressuren zu bewundern! 2005 gingen dem Besitzer kurz vor Wiesn Start die Flöhe aus, hilfsbereite Hundebesitzer konnten den Zirkus jedoch rechtzeitig retten. Sehenswert und wahrscheinlich weltweit einzigartig!
- Der Toboggan: Ist eine riesige Turmrutschbahn und eines der ältesten Fahrgeschäfte der Wiesn, wobei sich besonder der Aufstieg abenteurlich gestaltet. Der Fahrgast springt auf ein sich mit hoher Geschwindigkeit bewegendes Laufband auf um zur 30 Meter hohen Turmspitze zu gelangen. Was bei den Angestellten so leicht aussieht, erfordert einige Übung.
- Feldl’s Teufelsrad: Ist ein wirklicher Klassiker, während man mit einigen anderen Freiwilligen auf einer drehenden Scheibe sitzt tun die Mitarbeiter alles dafür, dass man sie wieder verlässt. Sich dort mit steigenden Alkoholpegel zu halten ist eine wahre Herausforderung und eine echte Gaudi für Zuschauer und Beteiligte.
- Der Olympia Looping: eine Achterbahn samt Fünferlooping, die dem olympischen Symbol nachempfunden wurde. Für den, dem das Teufelsrad noch nicht gereicht hat ist der “Fünfer Looping” genau das richtige.
- Nicht zu vergessen ist “Das Riesenrad“, um in aller Ruhe am besten mit der/dem Liebsten noch einen Blick in den Abendstunden auf das Lichtermeer zu werfen.
Man sollte es auch nicht unterlassen ein Lebkuchenherz (“ein Herz fürs Herzl”) von der Wiesn mitzubringen, man wird es euch danken!

oktoberfest survivalguide pic3 500x666 Oktoberfest Survivalguide 2012

Wiesn-Gaudi – traditionell aber voll im Trend, Foto: Marcus

Wohin – wenn es 22:00 wird?

Noch schnell die letzte Mass bestellt und sich auf die letzten Alleinstehenden fokussieren, sofern man selbst noch auf der Suche nach einem „Wiesn-Gspusi“ ist. Um 22:30 ist dann in den meisten Zelten Schluss. Wer aber dann noch Energie hat kann in zwei Zelte (Käfers Wiesn Schänke und dem Weinzelt) noch bis 01:00 weiter schunkeln. Hier empfiehlt es sich etwas anti-zyklisch also schon vor 22:30 wenn alle noch rein wollen, an die Rückseite der Zelte bei den Seiteneingängen die Securities in ein freundliches Gespräch zu verwickeln.

Wiesn After Hour?

Wer dann immer noch weiter feiern möchte ist bei den zahlreichen After-Wiesn Partys genau richtig. Wer kein Taxi erwischt oder nicht mit der U-Bahn fahren möchte, sollte einen der zahlreichen Clubs direkt rund um die Theresienwiese aufsuchen. Ansonsten haben alle angesagten Münchner Clubs spezielle After Wiesn Partys. Aber auch hier ist anstehen und Eintritt zahlen an der Tagesordnung, außer man hat die MyWiesn App. Diese iPhone & Android App informiert über aktuelle Partys & Events rund um das Oktoberfest und bietet seinen Usern tägliche Specials und besondere Eintrittkonditionen wie reduzierten Eintritt, Gratis Welcome Drink und viele Verlosungen für Gästeliste & VIP Specials.

 

pixel Oktoberfest Survivalguide 2012

2 Trackbacks

  1. [...] Tripwolf: Oktoberfest Survivalguide 2012 [...]

  2. [...] Stages featuring German folk bands, dancing acts and other ridiculousness are scattered throughout the 2km. Like any other German beer festival you’ll find plenty of people dressed up whether in silly outfits or traditional Bavarian clothing. Think of drindls and lederhosen. But please bear in mind: this isn’t Oktoberfest so don’t expect quite the same level of debauchery. [...]

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wir nicht veröffentlicht oder weitergeben. Bitte alle mit * markierten Felder ausfüllen

*
*

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst