Kategorie: Reiseblogger des Monats
pix Reisebloggerin des Monats: Katrin von viel unterwegs.de

Katrin arbeitet im Online Marketing und als Social Media Managerin und in ihrer Freizeit reist sie für ihr Leben gerne. Da ihre Freunde sie häufig um Tipps und Unterkünfte bei Reisen beten, hat die Heilbronnerin kurzerhand ihren eigenen Reiseblog www.viel-unterwegs.de ins Leben gerufen. Wir haben sie vor Kurzem interviewt.

grenze guatemala mexiko boot 500x333 Reisebloggerin des Monats: Katrin von viel unterwegs.deKatrin, wie würdest du deinen Stil zu Reisen in 5 Wörtern bezeichnen?
Planen, verwerfen, spontan, abwechslungsreich, aktiv. 

Wo fühlst du dich am wohlsten – am Meer oder in den Bergen?
Ich mag die Berge, fühle mich aber am Meer wohler: Temperaturen +30° C, Barfuss im Sand, Shorts, Sonnenbrille und eine Hängematte mehr brauche ich nicht. 

Kuba cayo Levisa 500x333 Reisebloggerin des Monats: Katrin von viel unterwegs.de

Ja, da würden wir uns auch wohlfühlen (Kuba, Cayo Levisa). Foto: Katrin

Gibt es einen Ort, an den du gerne wieder mal zurück möchtest (mit mehr Zeit im Gepäck)?
Istanbul. Diese Stadt hat soviel zu bieten und mich sofort in den Bann gezogen. Ich habe nur einen Bruchteil davon gesehen. 5 Tage waren definitiv zu wenig.

Gegenfrage: gibt es einen Ort, an den du nie wieder willst?
Nein, ich bin ein neugieriger Mensch und gebe allem eine zweite Chance. So schlimm, dass ich nie wieder hin möchte war bisher kein Ort an dem ich war. Allerdings gibt es so viele Orte, die ich noch nicht gesehen habe, die wesentlich höher auf meiner Hitliste stehen.

Welche Städte/Strände (bitte eins auswählen) zählen zu deinen Lieblingsstädten/stränden?
Städte in Europa definitiv Berlin, Barcelona und Stockholm. Hier zieht es mich immer wieder hin. Weltweit definitiv New York. Zu meinen Lieblingsstränden mit tollem Flair und schönen Erinnerungen gehören Ko Tao (Thailand), Cape Cod (USA), Cayo Levisa (Kuba) und seit meiner Mexiko Reise definitiv Tulum, ein Traum!

Gibt es ein kulturelles Missverständnis, das dir jetzt noch peinlich ist?
Ich glaube so richtig bewußt ist mir noch keines vorgekommen.

new york skyline 500x333 Reisebloggerin des Monats: Katrin von viel unterwegs.de

New York Skyline. Foto: Katrin

Was war die bisher unbequemste Nacht auf deinen Reisen bisher?
Oh ja im VIP-Nachtbus von Bangkok nach Surat Thani. Der Fahrer fuhr mehr neben der Straße als auf ihr, hinter uns saßen sturzbetrunkene, nach Alkohol stinkende Schwedinnen, die einfach nicht die Klappe halten wollen. Ich habe kein Auge zugemacht, trotz des Genusses von SangSong. Trotzdem haben wir jetzt in Mexiko wieder auf den Nachtbus zurückgegriffen und aufs Fliegen verzichtet. Spart viel Geld und so schlimm war es dieses Mal nicht.

Welche Superkraft würdest du gerne besitzen?
“Beam me up Scotty” – mal kurz nach Feierabend in eine Stadt meiner Wahl zu beamen ist verlockend. Fliegen dauert zu lange. Außerdem wäre beamen gerade in Ländern, bei denen man weite Strecken zurücklegen muss klasse. Könnten doch prima die Nachtbusfahrten ersetzen.

kuba havana lonely planet 500x333 Reisebloggerin des Monats: Katrin von viel unterwegs.de

Welcome to Havana! Foto: Katrin

Wie würden die perfekten “24 Stunden in deiner aktuellen Heimatstadt” aussehen?

Erst mal ausschlafen, mit Freunden Frühstücken im Hartmans (unsere Stammkneipe) und danach für 2-3 Stunden in die Kletterarena oder mit dem Mountainbike in den Wald. Das ist Entspannung pur. Im Sommer dann mit dem Rad in die Kaffeebucht (direkt am Neckar gelegen) und in Liegestühlen entspannen oder direkt auf ein Garten Grundstück von Freunden mit nem tollen Steinofen in welchem wir oft selbst Pizza backen. Nicht sehr oft aber manchmal gibt es interessante Ausstellungen in der Kunsthalle zu der wir dann gehen, am liebsten mit Führung (Link). Danach trinken wir noch einen Kaffee oder Cocktail bei einem der besten Barkeeper der Stadt im Ray Lemon direkt nebenan. Im Winter geht es ab und zu zum Eishockey (Die Heilbronner Falken spielen in der 2. höchsten Spielklasse in Deutschland). Wenn wir im Sommer dann nicht sowieso auf dem Grundstück sind, grillen meine Freunde und ich sehr gerne oder gehen in einem unserer Lieblingsrestaurants essen und lassen den Abend gemütlich ausklingen. Nach soviel Action sind wir sicherlich müde.

Was gibt es Neues in deiner Heimatstadt, das man als Besucher nicht verpassen sollte?
Heilbronn ist aktuell eine große Baustelle. Überall sind Straßen gesperrt (die Stadtbahn wird unter anderem ausgebaut). Als Besucher sollte man auf jedenfall das Weindorf einmal miterlebt haben. Wir sind eine Weinregion und haben sehr viele gute Weine. In diesen knapp zwei Wochen kann man viele Weine testen.

Ein komplett unterschätztes Reiseziel ist…
Beides Länder die ich noch bereisen möchte und in Mexiko bei Weltreisenden sehr oft genannt wurden: Kolumbien und Panama.
Dazu möchte ich unbedingt mal nach Afghanistan. Weiß nicht warum, aber Bücher über dieses Land verschlinge ich. Wenn es sich mal ergibt…

Was war die merkwürdigste Speise, die du je aufgetischt bekommen hast?
Beim Schüleraustausch in Carmaux (Frankreich) bekam ich bei meiner Austauschfamilie etwas Undefinierbares auf den Teller. Ich habe die Finger davon gelassen. Danach haben wir herausgefunden: Es war Kanarienvogel…

Norwegen HArdangerfjord 500x333 Reisebloggerin des Monats: Katrin von viel unterwegs.de

Auch am Hardangerfjord in Norwegen war Katrin schon. Foto: Katrin

Gab es schon einmal eine Situation auf einer Reise, in der du so richtig Angst bekommen hast?
Wir hatten einmal eine komische Situation bei unserer Bali Reise 2005. Die Bomben in Jimbaran und Kuta waren gerade ein paar Tage alt. Wir haben uns vor Ort komischerweise nie unsicher gefühlt, auch wenn Anrufe aus der Heimat kamen da dort in den Medien alles hochgepuscht wurde. Wir haben von Bali aus einen Abstecher nach Lombok gemacht, was ja überwiegend moslemisch geprägt ist. Auf dem Rückflug von Lombok nach Bali saß in der Wartehalle ein Moslem neben uns – mit Bart und Kleidung wie es eben aus Bildern von Attentätern kennt. Sein Verhalten war total komisch, er war nervös und hat aber auch gebetet. Wir kamen uns total bescheuert vor, weil wir damals schon wussten, dass das total überzogen war, aber wir hatten gleich beide ein ungutes Gefühl mit ihm im Flieger zu sitzen. Das war schon ein bisschen Kopfkino.

Deine neueste Entdeckung im Internet?
Ein grafischer Laufkalender. Alles für das Grafikerherz und zur Eigenmotivation?

Das beste Frühstück der Welt gibt es…
…zum Glück fast überall auf der Welt. Ich liebe frisches Obst mit Joghurt und ein gutes Kaffee ist ein Muss. Ohne Kaffee geht bei mir nichts am morgen. Aktuelles Lieblingsfrühstück: Amor y Cafe auf Caye Caulker (Belize) geführt von einer supernetten Holländerin. Hier gibt’s außer dem Müsli mit Joghurt die besten Waffeln die ich im letzten Jahr gegessen habe.

Was steht für 2013 noch auf dem Plan?
Spontan zum Snowboarden ins Allgäu, das ist nicht weit für uns. Besuche in Köln und Erlangen bei Freunden sind in Planung. Ein Städtetrip (Favorit Dresden oder spontan weiter weg wenn ein gutes Angebot kommt) werden auch diskutiert.

 

Ihr könnt Katrin auf ihren Reisen nicht nur auf ihren Blog www.viel-unterwegs.de, sondern auch auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen!

 

pixel Reisebloggerin des Monats: Katrin von viel unterwegs.de

3 Comments

  1. Posted 2. Dezember 2013 at 18:06 | Permalink

    Hola und herzliche Gratulation!

    Der Strand in Cuba sieht ja wirklich toll aus. Wir sind grad in Mexiko und überlegen, ob wir noch nach Cuba sollen. Das sieht jedenfalls sehr vielversprechend aus

  2. Posted 8. Dezember 2013 at 11:41 | Permalink

    Ja Kuba lohnt sich definitiv. Macht es so lange die Horden Amerikaner noch nicht (ofiziell) einfallen dürfen…

  3. Posted 8. Dezember 2013 at 13:49 | Permalink

    Schöner Bericht! Die Fotos sind auch echt gelungen und wunderschön.
    Viele Grüße,
    Hansi

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wir nicht veröffentlicht oder weitergeben. Bitte alle mit * markierten Felder ausfüllen

*
*

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst