Kategorie: Tipps
pix Das hilft wirklich gegen den Jetlag

Der Kopf brummt, der Magen schmerzt und auf einmal ist die ganze Vorfreude auf den Urlaub wie weggeblasen. Wer einmal an einem richtigen Jetlag gelitten hat, weiß, wovon wir sprechen. Damit es dir beim nächsten Langstreckenflug nicht wieder so geht, haben wir die besten Tipps für dich zusammengestellt.

iStock 000042055722 Large Das hilft wirklich gegen den Jetlag

Foto: iStock.com/anyaberkut

Ein Jetlag beginnt im Kopf

Der leidige Jetlag ist nicht zuletzt Kopfsache: Stelle daher schon im Flugzeug deine Uhr auf die Zeit des Ziellandes um. Ab sofort gibt es kein „Wie spät ist es wohl gerade zu Hause?“ mehr. Deine Gedanken sollen sich von nun an ausschließlich um die bevorstehende Reise drehen. Nimm – wenn möglich – die Mahlzeiten jeweils zu den Uhrzeiten deines Ziellandes zu dir. Zugegeben: Das ist nicht immer ganz leicht in die Tat umzusetzen, schließlich begibt man sich an Board in die Abhängigkeit des Kabinenpersonals. Dein Körper wird’s dir dennoch danken, denn er wird die Zeitumstellung dadurch spürbar einfacher wegstecken.

iStock 000031528026 Large Das hilft wirklich gegen den Jetlag

Foto: iStock.com/ra2studio

Wie deine Flugrichtung den Jetlag bestimmt

Das Ausmaß des Jetlags hängt nicht zuletzt davon ab, in welche Himmelsrichtung du reist. Ein Flug in Richtung Westen verlängert deinen Tag „nur“ um ein paar Stunden, während ein Flug in den Osten diesen künstlich verkürzt. Die meisten Menschen haben eher ein Problem mit einem verkürzten als mit einem verlängerten Tag und verkraften somit Flüge in den Westen besser.

Flüge nach Westen solltest du zeitlich möglichst so planen, dass du zu Mittag im Urlaubsland ankommst. Dadurch kannst du noch einige Zeit draußen bei Tageslicht verbringen und dein Körper wird sich schneller auf die Zeitzone einstellen. Versuche während des Fluges nicht zu schlafen, denn das würde dazu führen, dass du Probleme hättest, in den richtigen Rhythmus zu gelangen. Eiweißreiche Ernährung lässt dich übrigens länger wachbleiben.

Flüge nach Osten bringen die innere Uhr der meisten Menschen ziemlich durcheinander. Hier solltest du während des Fluges möglichst schlafen. Eine weiche Schlafmaske, autogenes Training oder andere Entspannungsübungen können dir dabei helfen. Verzichte aber unbedingt auf Alkohol als Einschlafhilfe.

Um noch besser auf den Jetlag vorbereitet zu sein, gehe einige Tage vor deinem Flug nach Westen ein bis zwei Stunden später, und bei einem Flug nach Osten ein bis zwei Stunden früher schlafen. Dadurch gibst du deinem Körper die Möglichkeit, sich schon ein wenig an die neue Zeitzone anzupassen.

16059575279 b93733bf72 k Das hilft wirklich gegen den Jetlag

Foto: flickr, brando.n

Nach der Ankunft

Der Flug ist überstanden, nun kann der Urlaub beginnen! Selbst, wenn du all unsere Tipps beherzigst, können sich nun leichte Anzeichen des Jetlags bemerkbar machen. Denn es gilt die Faustregel: Pro Zeitzone benötigt dein Körper etwa einen halben bis einen ganzen Tag, um sich vollständig an die neue Zeit zu gewöhnen. Gönne deinem Körper daher in den ersten Tagen viel Ruhe. Aber bitte verkriech’ dich nicht im Hotelzimmer, sondern geh’ raus an die frische Luft: Sonnenlicht hemmt die Produktion von Melatonin und dadurch wird dein Körper dabei unterstützt, den richtigen (Schlaf-)Rhythmus schnell wiederzufinden. Sonne wirkt also wahre Wunder gegen die Symptome des Jetlags.

Übrigens: Wer nur wenige Tage am Zielort verbringt, für den kann es eventuell sogar sinnvoll sein, seinen gewohnten Rhythmus beizubehalten. Ansonsten würde der Jetlag nämlich gleich zwei Mal innerhalb kurzer Zeit zuschlagen. Und mal ehrlich: Darauf können wir gut und gerne verzichten.

Lust bekommen, in die Ferne zu reisen? Dann schau dich in unserer App um und sieh dir die passenden Reiseführer gleich an!

Jetzt App öffnen

pixel Das hilft wirklich gegen den Jetlag

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wir nicht veröffentlicht oder weitergeben. Bitte alle mit * markierten Felder ausfüllen

*
*

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst