Kategorie: Kurios
pix Andere Länder, andere Sitten

Nach dem Essen zu rülpsen gilt als unhöflich? Nicht in China: Dort ist es sogar ausdrücklich erwünscht, beim Essen zu schmatzen und zu rülpsen. Heute klären wir über diese und weitere spannende kulturelle Differenzen auf.

Thailand: der Kopf als Heiligtum

Einem Kind über den Kopf streicheln? Was in westlichen Ländern durchaus üblich ist, gilt in Thailand als verpönt. Der Kopf wird im südostasiatischen Urlaubsparadies als symbolisch höchstes Körperteil gesehen. Die Füße hingegen sind das rangniedrigste Körperteil. Die Fußsohlen einem Menschen oder gar einer Buddha-Statue entgegenzustrecken, wäre eine Beleidigung.

6448466533 f3cda9d5ef b Andere Länder, andere Sitten

Foto: flickr, Kevin Tao

China: rülpsen und schmatzen erwünscht

Wenn nach einem ausgiebigen Mahl gerülpst wird, dann befindet man sich vermutlich in China. Was in westlichen Ländern bei Tisch verpönt ist, ist in China fast schon erwünscht. Rülpsen und schmatzen wird vom Gastgeber richtiggehend erwartet, denn das bedeutet, dass das Essen gut schmeckt. Aufpassen sollte man allerdings, dass man die Essstäbchen niemals in den Reis steckt, denn diese Geste dient dem Gedenken an die Verstorbenen und ist bei einer gewöhnlichen Mahlzeit tabu.

Taiwan: keine rote Tinte

Wer in Taiwan jemals einen Brief schreiben sollte, der hüte sich vor roter Tinte. Diese gilt auf der ostasiatischen Insel als Unglücksbringer und sollte nur verwendet werden, wenn man mit dem Adressaten nichts mehr zu tun haben möchte.

Russland: Vorsicht vor Blumensträußen mit gerader Anzahl

In Russland freut man sich immer über Blumen? Weit gefehlt! Wer ein Mitbringsel sucht, tut gut daran, darauf zu achten, nur Sträuße mit einer ungeraden Anzahl an Blumen zu schenken. Blumensträuße mit gerader Anzahl schenkt man hier nämlich nur zu Beerdigungen.

3731294886 2acebf1619 b Andere Länder, andere Sitten

Foto: flickr, Cindy See

Indien: die unreine linke Hand

Überreiche in Indien niemals einem Menschen etwas mit der linken Hand. Diese wird zur Toilettenhygiene genutzt und gilt daher in Indien und vielen islamischen Ländern als unrein. Die linke Hand in diesen Ländern zum Essen zu nutzen, ist daher ebenfalls tabu.

Australien, Nigeria und Türkei: Vorsicht vor nach oben gestrecktem Daumen

In weiten Teilen Europas bedeutet ein nach oben gestreckter Daumen soviel wie „prima“ oder „toll“. Nicht so in Australien, Nigeria und Teilen des mittleren Ostens. Diese Geste gilt dort als obszöne Beleidigung. In der Türkei wird ein nach oben gestreckter Daumen als Einladung zu homosexuellen Praktiken aufgefasst.

iStock 000083739555 Medium Andere Länder, andere Sitten

Foto: iStock/Kanawa_Studio

Vietnam: kein Naseputzen in der Öffentlichkeit

In Vietnam und vielen anderen Ländern Asiens gilt es als äußerst unhöflich, sich in der Öffentlichkeit die Nase zu putzen. Ganz im Gegensatz zu westlichen Ländern ist allerdings das „Hochziehen“ durchaus üblich.

pixel Andere Länder, andere Sitten

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wir nicht veröffentlicht oder weitergeben. Bitte alle mit * markierten Felder ausfüllen

*
*

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst